Sri Lanka zu Weihnachten & Silvester - 16 Tage

Reisebild aus der Galerie
• Weltkulturerbe Anuradhapura
• Aktivitäten per Fahrrad und zu Fuß
• Weltnaturerbe Singharia Forest
• Familienalltag beim Kochkurs
• Besuch im Elefantenwaisenhaus
• Relaxen am Indischen Ozean

„Strahlend leuchtendes Land“ lautet die wörtliche Übersetzung von Sri Lanka und verspricht zurecht einmalige Schönheit. Wir lassen uns verzaubern von kilometerlangen Palmenstränden, üppigen Dschungellandschaften mit vielfältiger Blütenpracht und großem Tierreichtum in den Nationalparks, von Teesträuchern überzogenen sanften Berghängen und einem kühlen idyllischen Hochland. Zu diesem landschaftlichen Reichtum gesellen sich gewaltige Ruinenstädte als Zeugen einer Jahrtausende alten Kultur. Auf dieser umfassenden Reise lernen wir die Vielfalt dieser bezaubernden Insel kennen.

Geplanter Reiseverlauf:

Tag 1: Deutschland - Sri Lanka
Flug von Deutschland nach Colombo

Tag 2: Ankunft in Colombo - Negombo
Im Laufe des Nachmittages landen wir in Colombo. Hier werden wir am Flughafen von der örtlichen Agentur empfangen und fahren an den Strand nach Negombo. Bei einem gemeinsamen Weihnachts-Dinner am Abend können wir unsere Mitreisenden schon einmal besser kennen lernen. -/-/A ( 60 km, ca. 1,5 Std.)

Tag 3: Negombo – Anuradhapura
Unser Weg führt uns heute weiter in Richtung Norden. Nach einem Besuch des urigen Fischedorfes Chilaw und des Munneshwaram Tempels erreichen wir Anuradhapura. Den Nachmittag verbringen wir zur freien Verfügung. Am Abend beginnen wir mit ausführlichen Besichtigungen der antiken Stadt Anuradhapura bei Nacht (u.a. archäologisches Museum, Sri Maha Bodhi Baum, Abhayagiri Dagoba, Twin Ponds, Elephant Ponds, königl. Gärten, Palast & Nuwara Wewa). Die stimmungsvoll beleuchteten Tempel und Ruinen sind am Abend besonders schön du weit weniger überfüllt als am Tag. F/-/- (147 km, ca. 3 Std.)

Tag 4: Anuradhapura - Ausflug in ein traditionelles Dorf - Sigiriya
Heute machen wir einen schönen Ausflug zu einem traditionellen Dorf bei Anuradhapura. Wir starten mit einem schönen Trekking-Ausflug durch den dichten Dschungel. Entlang des Weges treffen wir immer wieder auf kleinere Dörfer und können die Dorfbewohner bei Ihren täglichen Arbeiten beobachten. Nachdem wir einen Fluss in einem traditionellen Fischer-Katamaran überquert haben, erreichen wir unseren Zielort. Bei einem Kochkurs mit einer einheimischen Familie lernen wir die traditionelle Kochkunst Sri Lankas kennen und lassen uns hinterher unser selbstgekochtes Mahl zusammen mit der Familie schmecken.
Anschliessend treffen wir im Dorftempel den Priester, der für uns eine Segnungszeremonie durchführt, die uns für die nächsten Tage unserer Reise Kraft und Glück bringen soll. Nach der letzten Fahrt für heute erreichen wir schliesslich unser Hotel in Sigiriya. F/-/-

Tag 5: Sigiriya – Polonnaruwa – Minneriya NP
Ein weiteres Weltkulturerbe und eine weitere antike Königsstadt, die Stadt Polonnaruwa, gilt es heute per Fahrrad zu erkunden. Die Ruinen der einstigen Tempel und Prachtbauten zeugen auch heute noch von der einstigen Pracht der Stadt. Einige der Buddhastatuen des Gal Vihare gelten als die schönsten von ganz Asien. Die zahlreichen beiindruckenden Bauten entstanden im 12.-14. Jhd. und waren lange Zeit vom Dschungel überwuchert bis sie schliesslich wiederentdeckt wurden.
Bei der anschließenden Fahrt durch den Minneriya Nationalpark können wir, mit etwas Glück, einige der dort lebenden Tiere in Ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. F/-/-

Tag 6: Sigiriya – Dambulla - Sigiriya
Heute führt uns unser Weg zum berühmten “Löwenfelsen” von Sigiriya. Unvermittelt erhebt sich ein gewaltiger Monolith mit den Ruinen der 1500 Jahre alten “Himmelsburg” aus dem Dschungel. Die legendäre Felsenfestung aus dem 5. Jhd. ist ein weiterer Höhepunkt unserer Sri Lanka Reise. Der Aufstieg ist gesäumt von den berühmten Fresken der „Wolkenmädchen“. Der Pfad führt über zahlreiche, teils Steile Treppen die in den Felsen geschlagen sind, bis hinauf auf den Gipfel. Wir genießen den wunderbaren Panoramablick aus der Vogelperspektive. Nach dem Abtieg geht es weiter nach Dambulla (20km). Die Höhlen-Tempel von Dambulla werden noch heute von Mönchen bewohnt, die die Höhlen mit den eindrucksvollen Malereien und hunderten von Buddhastatuen liebevoll instand halten. Am Abend geht es zurück nach Sigiriya ins Hotel. F/-/-

Tag 7: Sigiriya – Matale - Kandy
Auf dem Weg nach Kandy halten wir unterwegs an einem Gewürzgarten in Matale und schauen uns unter anderem an wie Currypulver hergestellt wird. Dann geht es weiter nach Kandy. Hier spüren wir noch die lebendige Vergangenheit des alten Ceylons. Wir besuchen den heiligsten Schatz des Landes im „Tempel des heiligen Zahns“. Hier liegt in einem reich verzierten, mit Gold und Edelsteinen geschmückten Schrein ein Zahn Buddhas. Er wird einmal im Jahr in einer großen Prozession durch die gesamte Stadt getragen auf dem Rücken eines prunkvoll ausstaffierten Elefanten. Ein Ausflug führt uns am Nachmittag zum Elefanten-Waisenhaus in Pinnawela. Hier können wir auf den Dickhäutern hinunter zum Fluss reiten und bei ihrem täglichen Bad beobachten. F/-/- (75 km, ca. 2 Std.)

Tag 8: Kandy – Nuwara Eliya
Nach dem Frühstück besuchen wir den “königlichen botanischen Garten” von Peradeniya. Hier können wir die artenreiche Flora der Insel bestaunen. Unter anderem wächst hier meherere Meter hoher Riesen-Bambus sowie ein gigantischer Ficus-Baum, dessen Krone sich über meherere hundert Quadratmeter erstreckt. Wandeln Sie durch einen hübsch angelegten Irrgarten oder beobachten Sie Land- & Wasserschildkröten in einem großen Teich. Hier wurde 1824 das erste Mal in Sri Lanka Tee angepflanzt, der heute in die ganze Welt exportiert wird.
Mit dem Zug (vorbehaltlich Verfügbarkeit) geht es noch weiter hinauf in das zentrale Hochland. Durch die herrliche Berglandschaft mit endlos scheinenden Teeplantagen geht es hinauf bis wir Nanu Oya erreichen. Von hier aus geht es mit dem Wagen weiter nach Nuwara Eliya auf fast 2.000m Höhe. Das angenehm frühlingshafte Klima hat seinerzeit schon die Engländer hierher gelockt, wenn sie den heißen Küstenregionen entfliehen wollten.Unterwegs machen wir Halt an einer Teeplantage mit angeschlossener Teefabrik. F/-/- (75 km, ca. 2 Std.)

Tag 9: Nuwara Eliya – Horton Plain’s - Rathnapura
Auf einem Bergsattel, der bis 2.100 m hoch aufragt, liegen die unheimlich anmutenden Horton Plains - Feuchtwiesen, Baumfarne, Gebirgsbäche und tropische Nebelwälder bieten Lebensraum für seltene Vogelarten, Leoparden und Schakale. Eine Wanderung führt uns zu den Baker‘s Falls und zum „Ende der Welt“ - World‘s End. Hier bricht der Steilhang über 1.000 m senkrecht ab und eröffnet einen spektakulären Blick nach Süden bis zum Indischen Ozean. Am Nachmittag erreichen wir Rathnapura und verbringen den Rest des Tages zur freien Verfügung. Am Abend erwartet uns ein leckeres Silvester-Dinner. F/-/A (165km, ca. 4,5h)

Tag 10: Rathnapura – Singharaja Regenwald - Tissamaharana
Nach einer kurzen Fahrt kommen wir im artenreichen Singharaja Regenwald an, dem einzigen unter UNESCO Weltnaturerbe stehenden Regenwald auf Sri Lanka.
Hier leben und wachsen zahlreiche einheimische Tiere und Pflanzen von denen viele nur noch hier zu finden sind. Wir wandern zusammen mit unserem Guide durch den wunderschönen, dichten Regenwald und bekommen eine Ahnung davon, was “unberührter Regenwald” bedeutet. Ein kleiner Tipp: Kaufen Sie am Eingang des Parks auf jeden Fall die sogenannten “Leech-Socks” (Anti-Blutegel-Socken, ca. 1€). Diese helfen gut gegen die allgegenwärtigen Blutegel.
Am späten Nachmittag fahren wir nach Tissamaharana wo wir unser Nachtlager in einem hübschen Hotel aufschlagen. F/-/- (130 km, ca. 3-4 Std.)

Tag 11: Ausflug in den Yala Nationalpark
Am Morgen starten wir zu einer spannenden Safari in den Yala Nationalpark. Der Park bietet Lebensraum für Elefanten, Rotwild, Leoparden, Bären, Krokodile und unzählige Vogelarten, die wir mit etwas Glück entdecken können. Nach unserer Rückkehr zum Hotel genießen wir den Rest des Tages zur freien Verfügung. F/-/-

Tag 12: Tissamaharana - Galle - Balapitiya
Bald erreichen wir die südliche Traumküste von Sri Lanka und die auf einer Halbinsel gelegene Hafenstadt Galle. Die Stadt ist Weltkulturerbe und zählt zu den besterhaltensten Kolonialstädten Südostasiens. Nachdem wir das alte Dutch Fort und die “Groote Klerk”, die große protestantische Kirche, erkundet und den Ausblick von den historischen Befestigungsanlagen genossen haben, geht es an unseren Traumstrand in Balapitiya, wo wir die letzten Tage unserer Sri Lanka Reise verbringen. F/-/- (180 km, ca. 4 Std.)

Tag 13-15: Balapitiya
Die nächsten 3 Tage haben wir zur freien Verfügung um die Seele am wunderschönen Traumstrand von Balapitiya baumeln zu lassen. F/-/-

Tag 16: Balapitiya - Colombo - Deutschland
Am frühen Morgen verabschieden wir uns von der Insel und fliegen zurück nach Deutschland. Die Ankunft in Deutschland erfolgt am gleichen Tag.
 

<< zurück

> Karte vergrößern

Reisecode: SRI S16

Sie haben eine Frage zu dieser Reise?

+49(0)2261-501 99 0


> Katalog anfordern

Termine und Preise

von bis Preis in
EUR
23.12.16 07.01.17 2.695,-

Leistungen

  • Linienflug in der Economy-Klasse mit Air India (23 kg Freigepäck)
  • alle Flughafengebühren/Steuern in Deutschland
  • Transfers und Transporte im Zielland im klimatisierten Fahrzeug
  • Zugticket
  • Übernachtungen in ausgewählten Mittelklassehotels entsprechend landesüblichem 3-4-Sterne-Standard im DZ inkl. Frühstück
  • Dinner an Weihnachten & Silvester
  • Besichtigungen und Aktivitäten gem. Reiseverlauf inkl. Eintrittsgeldern
  • deutschsprechender Fahrerguide
  • Auf und Davon-Informationsmaterial
  • Reiseführer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visa-Gebühr Sri Lanka, z. Zt. 30,- €

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 6
  • Max. Teilnehmerzahl: 15

Programmhinweise

  • Einzelzimmerzuschlag = 895,00 €
  • Touren-Charakter: Intensive Kultur-, Natur- und Erlebnisrundreise mit Aktivitäten wie Fahrradfahren und kleinen Wanderungen.
  • Kultur- und Erlebnisreisen vermitteln uns intensive Eindrücke von der Geschichte, den Menschen und der Lebensart des jeweiligen Reiselandes. Eine Mischung aus Besichtigungen, Stöbern auf quirligen und bunten Basaren und Begegnungen mit Menschen am Wegesrand lassen uns eintauchen in oftmals exotische Kulturen.
  • Aktivreise - Neben kulturellen Erlebnissen bieten unsere Aktivreisen eine Mischung aus leichteren Tages- und Halbtageswanderungen, Rad- und Bootstouren. In einigen Ländern besteht auch die Möglichkeit zu Reitausflügen per Pferd oder Kamel.
  • Tierbeobachtungen und Naturerlebnisse bereichern unsere Reiseeindrücke, oftmals in Verbindung mit Safaris in den Nationalparks.
  • Rail & Fly auf Anfrage